Isis lebt in unserer Pflegestelle zusammen mit den zu vermittelnden Katzen. Sie wurde im Frühjahr 2008 geboren. Sie ist der Chef hier im Haus und eine sehr selbstbewusste Katze. Im Sommer bekommen wir sie nur selten zu Gesicht, sie streift wochenlang umher, sie ist im wahrsten Sinne “Born to be wild”. Im Winter schätzt sie die Wärme und das einfache herankommen an Futter bei uns im Haus. Sie kuschelt gerne und lässt sich kraulen, aber nur dann, wenn SIE es will! Isis wäre vermutlich todunglücklich, wenn sie aus Ihrer bereits lange gewohnten Umgebung gerissen würde und wird deshalb für den Rest Ihres Lebens bei uns bleiben. <Foto von Isis folgt>

Hier möchten wir exemplarisch ein paar der Tiere vorstellen, denen wir in den letzten Jahren geholfen haben. Dies sind bei weitem nicht Alle, aber uns fehlt leider die Zeit hier alles zu Dokumentieren.

Penny

Im September 2013 nahmen wir Fundkatze Penny auf. Sie lebte bis zum 2.10.2014 bei uns, wir konnten sie zu zwei anderen Katzen auf einen alten Bauernhof, vermitteln. 

Kassiopeia nahmen wir am 22.08.2014 bei einer Kastrationaktion von verwilderten Katzen auf dem hagenower Kietz  mit, da eines Ihrer Augen schwer verletzt war. Am 20.09.2014 konnten wir Sie in ein schönes neues Zuhause auf dem Land, mit Freigang und zwei Spielkameraden vermitteln.

 

Kassiopeia

Im Juni 2014 wurde der kleine Pirat als ca. 4 Wochen altes Kätzchen in Hagenow aus einem fahrenden Auto geworfen. Er war schwer an Katzenschnupfen erkrankt. Passanten beobachteten den Vorfall und fanden den kleinen Kater mit einem  heraushängenden Auge. Sie riefen uns an, worauf unsere stellvertretende Vorsitzende Kathrin Höft Pirat in die Schweriner  Tierklinik brachte, wo er aufgepäppelt wurde und schließlich operativ das Auge entfernt wurde. Die Tierarztkosten und die anschließende Unterbringung im Tierheim Holthusen haben wir finanziert. Mittlerweile hat er ein Zuhause gefunden.

pirat

Im Herbst 2015 erreichte uns ein Notruf aus Hagenow, es ging um drei schwer kranke Katzenbabys einer verwilderten Mutter. Eine Tierfreundin wollte die drei aufnehmen, konnte jedoch die anfänglichen hohen Arztkosten nicht finanzieren. Wir haben die Tierarztrechnungen übernommen und die drei, die mittlerweile die Namen Lilly, Tommy und Joschi tragen, sind mittlerweile gesund und sehr glücklich in ihrem neuen Zuhause.

Lilly Tommy Joschi

Neko wurde im März 2014 geboren. Wir nahmen in als einige Monate alten Kater auf, da sein Frauchen sich aufgrund einer schweren Erkrankung nicht mehr um ihn kümmern konnte. Neko ist ein sehr hübscher und eleganter Kater, er ist relativ groß und schlank und hat superweiches Kuschelfell. Bei uns in der Pfelgestelle war er der Neuste und Jüngste und war sehr zurückhaltend. Er ließ sich gerne mal von uns kraulen, ordnete sich aber in allen Belangen den anderen Katzen unter. Im Januar 2016 bekam er ein neues Zuhause, in dem er sich nun als einzige Katze im Haus richtig entfalten kann. Seinen neuen Kumpel, den Hund Barnie, sieht er nicht als Konkurrenz ^^.

2015-10-08 13.34.03
Logo_rund_klein